Die Homöopathie

Ziel einer homöopathischen Behandlung ist die Regulationsfähigkeit des Organismus so anzuregen, dass Gesundheit auf allen Ebenen, d.h. auf der körperlichen, emotionalen und mentalen Ebene entsteht.  Die körpereigenen Regulationsmechanismen, auch  Selbstheilungskräfte genannt, werden stimuliert. Bei der homöopathischen Behandlung gibt es nicht "ein" bestimmtes Mittel für eine bestimmte Erkrankung, sondern das Zusammentragen individueller Symptome, die das Tier zeigt, führen zu der am besten passenden Arznei.


Die Phytotherapie

ist die Behandlung von Krankheiten und Störungen des Befindens durch Pflanzen oder Pflanzenteile (Blatt, Blüte, Frucht, Samen u.a.) und deren Zubereitungen. Die in der Phytotherapie genutzten Pflanzen werden traditionell als Heilpflanzen bezeichnet. Heilpflanzen decken, durch ihre Inhaltstoffe, ein breites Wirkspektrum ab und können dazu beitragen, die Gesundheit sowie die körperliche und mentale Leistungsfähigkeit zu erhalten.  So stehen uns Substanzen mit Heilwirkung in wirksamer Form zur Verfügung.


Die Mykotherapie

ist die Behandlung von Krankheiten mit Hilfe von Heil-Pilzen. Die Mykotherapie wirkt ganzheitlich, individuell und vollkommen natürlich. So individuell wie die Ursachen einer Erkrankung sein können, so individuell werden auch die Heilpilze eingesetzt.


Die Australische Buschblütentherapie

Die Australischen Buschblüten Essenzen  wurden schon von den australischen Aborigines (Ureinwohner Australiens) verwendet.  Sie  wirken sowohl im psychischen, als auch auf den körperlichen Bereich und nehmen Einfluss auf emotionale Ungleichgewichte.  Australische Buschblüten Essenzen werden ähnlich wie die bereits bekannten Bachblüten unterstützend eingesetzt, um Verhaltensprobleme oder Traumata zu bewältigen.


Die Bioresonanztherapie

ist eine Schwingungstherapie. Hier geht es um die ganzheitliche und ursachenorientierte Betrachtung der gesamten gesundheitlichen Situation.  Zellen, Gewebe und Organe haben jeweils spezifische Frequenzen. Fehlfunktionen im Organismus zeigen gestörte Frequenzbereiche, die analysiert und wieder in Balance gebracht werden können. Jedes Lebewesen hat ein eigenes Schwingungsspektrum, das sich aus harmonischen und disharmonischen Frequenzen zusammensetzt. Mit der Bioresonanzanalyse ist es möglich den Anteil der disharmonischen, also krankhaften Frequenzen zu erkennen. Die Bioresonanztherapie bringt gestörte Frequenzbereiche wieder ins Gleichgewicht.

Die Bioresonanzanalyse kann am Tier direkt oder über eine Haaranalyse stattfinden. Da eine komplete Analyse sehr zeitaufwendig ist (ca. 2 Std.) teste ich lieber über das Haar. Denn selten ist ein Tier so geduldig ! 

Das Bioresonanzgerät liest über das Testmaterial  die blockierten Frequenzen aus, die ich dann anschliessend auswerte um  dann einen für ihr Tier individuellen Therapieplan zu erstellen.


Die Blutegeltherapie

Seit über zweitausend Jahren werden Bluegel als Heilmittel eingesetzt.  Im Speichel der Blutegel befinden sich spezielle, hochwirksame Substanzen die abschwellende, entzündungshemmende und schmerzlindernd Wirkungen haben. Die Einsatzmöglichkeiten für Blutegel sind äußerst vielfältig.

 

Ernährungs-Tip's

Jedes Tier ist einzigartig und so auch sein Bedarf an Futter. So gehören Futterverwertung und Fresstrieb  zu den Eigenschaften, die als Rassenunterschiede bei Pferden eine wichtige Rolle spielen.  Ebenso  unterschiedlich ist der Nahrungsbedarf bei unterschiedlicher Beanspruchung.  Durch eine ausgewogene , artgerechte Ernährung  wird die Wahrscheinlichkeit von mangelbedingten Erkrankungen gesenkt.  Aber auch die Erkrankungen die durch ein Überangebot an Nahrung entstehen und schließlich zu gesundheitlichen Problemen führen, können verhindert werdern.  Vorbeugen ist deshalb die beste Therapie !


 

Alle Therapieformen sind bei akuten aber besonders bei chronischen und degenerativen Erkrankungen einsetzbar und miteinander kombinierbar. Gerade auch unseren tierischen Senioren können wir so einen leidensfreien und schönen Lebensabend ermöglichen.        Ein Bericht aus Snautz.de  

Ein Plädoyer für einen leidensfreien und schönen Lebensabend mit Hund und Katze

 









Nach dem deutschen Heilmittelwerberecht § 3 muss ich darauf hinweisen, dass es sich bei den hier vorgestellten Methoden, sowohl therapeutischer als auch diagnostischer Art, um Verfahren der alternativen Medizin handelt, die wissenschaftlich umstritten und schulmedizinisch nicht anerkannt sind.